Geld und Wert: 1-Mann-Logistik – Nein, danke!

BDGW verlässt den bisherigen Weg, deswegen:

Wehret den Anfängen – Keine Ausweitung der 1-Mann-Logistik!

Am 13. Juni tagt die DGUV. Bereits jetzt haben wir mitbekommen, dass der BDGW für diese Sitzung die Befassung mit dem Thema 1-Mann-Logistik beantragt hat. Ein deutlicher Schlag ins Gesicht aller Beschäftigter im Bereich Geld und Wert. Denn bislang war sich BDGW und der ver.di-Bundestarifkommission einig, dass die Sicherheit der Beschäftigten Vorrang vor Unternehmensgewinne hat. Deswegen haben wir auf den bisherigen Sitzungen der DGUV alle Anträge auf Ausweitung der 1-Mann-Logistik gemeinsam abgelehnt. Denn neben den bereits in der Vergangenheit bewilligten Ausnahmen sollte es keine weiteren unsicheren Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten unserer Branche geben.

Für die Mitglieder unserer Bundestarifkommission ist deswegen weiterhin klar: Keine 1-Mann-Logistik. Während des Be- und Entladens müssen die Fahrzeuge immer mit einer weiteren Person besetzt sein. Nur so kann weitestgehend unsere Sicherheit und die unserer Kolleginnen und Kollegen gewährt bleiben. Und die Sicherheit der Beschäftigten ist mehr wert, als das kurzsichtige Profitdenken von Unternehmen.

Deswegen: Entweder es gibt jetzt ein schnelles und deutliches Signal vom BDGW, dass er seinen Antrag auf Ausweitung zur 1-Mann-Logsitk zurückzieht und sich gemeinsam mit unserer ver.di-Bundestarifkommission für gesunde und gute Arbeit auch bei Geld und Wert stark macht, oder wir werden mit bunten und kreativen Aktionen die Öffentlichkeit und vor allem die Beschäftigten zu diesem Thema aufwecken.

Unsere Befragung zur Guten Arbeit hat im letzten Jahr schon gezeigt, wie belastend aus Sicht der Beschäftigten die tägliche Arbeit ist. Hier braucht es nicht noch mehr Unsicherheit. Es braucht deutliche Schritte zur positiven Verbesserung.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Viele Grüße

Eure BTK Geld und Wert

 

Informiere Deine Kollegen und teile diesen Beitrag!