Streikaufruf Geld- und Werttransport 04.01.2019

3. Januar 2019 | Von | Kategorie: Geld- und Wertdienste, Leitartikel, Tarifinfos

Wir machen weiter!

Wir setzen die Warnstreiks im Geld- und Werttransport fort! Heute gehen die Verhandlungen mit dem BDGW in Berlin weiter. Die Stimmung unter den Streikenden war am 03.01. ungebrochen und weiter kämpferisch. Einzelne Geldautomaten laufen bereits leer. Supermärkte haben teilweise die Auszahlung von Bargeld an ihre Kunden eingestellt. Unsere Streiks zeigen also Wirkung!

Um den Arbeitgebern deutlich zu machen, dass sie nicht nur der Verhandlungskommission gegenüber sitzen, sondern uns allen, werden wir am Freitag den dritten Tag in Folge streiken! Wir rufen erneut alle Beschäftigten aller BDGW-Mitgliedsunternehmen in Hessen zum Streik auf!

An die Beschäftigten der BDGW-Mitgliedsunternehmen in Hessen

Aufruf zum WARNSTREIK

der Geld- und Wertdienste

Unser Lohn muss zum Leben reichen!

Arbeitgeberangebote zur Lohnerhöhung völlig unzureichend!
Jetzt braucht es ein deutliches Zeichen: wir streiken!

Die Arbeitgeber waren in den Verhandlungen bisher nicht bereit, ein Angebot
vorzulegen, das unseren Forderungen entgegenkommt.
Jetzt müssen wir Druck machen, um angemessene und faire Löhne in der Branche
zu erreichen!

Wir fordern:

  • Erhöhung der Löhne von mind. € 1,50/h pro Jahr der Laufzeit
  • Erhöhung der Gehälter von € 250/M pro Jahr der Laufzeit
  • Laufzeit des Tarifvertrages von 2 Jahren
  • Schnellstmögliche Tarifangleichung sowohl bezogen auf Tarifzonen wie auch auf mobil/stationär
  • Keine Nullmonate

Mit unserer Teilnahme am Streik und unserer Entschlossenheit kann es gemeinsam gelingen, unsere Forderungen durchzusetzen!

Download: Streikaufruf GuW 04.01.19

Facebook Like
Schlagworte: , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Datenschutz | Impressum