Verhandlungsauftakt Geld- und Werttransport

26. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Geld- und Wertdienste, Leitartikel, Tarifinfos

Machst du es für 17 Cent?

Mehr Geld braucht jetzt deine Unterstützung!

Am 25. Oktober hat sich unsere Bundestarifkommission mit dem BDGW in Berlin getroffen. Thema war die Lohnerhöhung für die Beschäftigten unserer Branche.

Die ver.di-Forderungen sind klar:

  • Erhöhung der Löhne von mind. €1,50/h pro Jahr der Laufzeit
  • Erhöhung der Gehälter von € 250/M pro Jahr der Laufzeit
  • Laufzeit des Tarifvertrages von 2 Jahren
  • Schnellstmögliche Tarifangleichung sowohl bezogen auf Tarifzonen wie auch auf mobil/stationär
  • Keine Nullmonate
  • Allgemeinverbindlichkeit
  • Eine Vorteilsregelung für ver.di-Mitglieder

Bei der Begründung haben wir deutlich gemacht, dass die Gewinne der Unternehmen auch in den letzten beiden Jahren gestiegen sind. Ein Ende dieses Trends ist nicht absehbar, auch wenn die Arbeitgeber gerne jammern und klagen. Jetzt müssen auch die Beschäftigten davon partizipieren. Denn unsere Mieten und Lebenshaltungskosten steigen deutlich weiter an.

Daneben zeigen die Ergebnisse unserer Befragung zur Guten Arbeit bei Geld und Wert: in fast allen Bereichen steigen die Arbeitsintensität und die körperlichen Belastungen. Gerade die Frage, wie ich mit meinem Einkommen über den Monat kommen soll, ist für alle Kolleginnen und Kollegen ein echter Krankmacher. Auch deswegen braucht es jetzt eine deutliche Lohnerhöhung.

Die erste Tarifverhandlung hat aber auch deutlich gemacht, dass der Arbeitgeberverband unserer Branche (BDGW) nicht von alleine bereit ist, auf unsere berechtigten Forderungen einzugehen.

Denn das ist das Arbeitgeberangebot:

  • Laufzeit von 3 Jahren
  • Lohnerhöhungen zwischen 17 – 30 Cent pro Jahr, also zum Großteil weniger als die Inflationsrate!
  • Angleichung bezogen auf Tarifzonen wie auch auf mobil/stationär auf Jahrzehnte

Damit wird jetzt schon klar: Auch in dieser Tarifrunde dürfen wir keine Geschenke vom BDGW erwarten. Am 14. November findet die 2. Verhandlungsrunde statt. Sollte dann auf Seiten des BDGW noch immer keine Bereitschaft bestehen, sich in Richtung eines vernünftigen Tarifabschlusses zu bewegen, müssen wir gemeinsam über Aktionen beraten.

Also: Gute Tarifverträge brauchen dich!
Es ist das Ziel unserer Bundestarifkommission bis Ende Dezember zu einem Abschluss zu kommen. Wir haben dafür 4 Verhandlungstermine festgelegt. Dies, damit du und deine Kolleginnen und Kollegen ab dem 1. Januar 2019 ein deutliches Mehr bei euren Einkommen bekommt. Bewegt sich aber der BDGW nicht, dann kann nach dem Rekordsommer ein heißer Winter kommen. Dafür sorgen wir mit deiner Unterstützung.

Deswegen: Es gibt gerade jetzt viele gute Gründe, Mitglied bei ver.di zu werden. Denn nur gemeinsam schaffen wir eine deutliche Einkommensverbesserung.
Wir wollen gutes Geld für gute Arbeit!

Download: Flugblatt – Verhandlungsauftakt BDGW verdi 2018

Facebook Like
Schlagworte: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Datenschutz | Impressum