(c) take survey icon | SalFalko | Flickr -Befragung für Sicherheitsmitarbeiter |

Leitartikel

Vorläufiges Verhandlungsergebnis GuW

Die ver.di-Mitglieder entscheiden! Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, am 31.1.2017 fand in Frankfurt a.M. die vierte Verhandlungsrunde im Tarifkonflikt der Geld- und Wertbranche statt. Nach 17 Stunden Verhandlungen bis in die frühen Morgenstunden konnten wir mit dem Arbeitgeberverband ein vorläufiges Verhandlungsergebnis erzielen. Das Ergebnis ist ein harter Kompromiss.

Letzte Meldungen

Haustarifvertrag Frasec

Einigung Haustarifvertrag Frasec!

Liebe Kollegi*nnen, am 1. Februar 2017 haben wir mit der Geschäftsführung der FraSec über Änderungen im Entgeltrahmentarifvertrag verhandelt. Die Verhandlungen verliefen sehr konstruktiv.

1. Warnstreik Geld- und Werttransport

2. Warnstreik Geld- und Wert

Wir rufen die Beschäftigten der Geld- und Werttransportfirmen im BDGW in Hessen am Freitag, den 27. Januar 2017 zu einem ganztägigen bundesweiten WARNSTREIK! auf!

Tarifergebnis Hessen Wach- und Sicherheitsbranche 2017

Tarifergebnis Wach- und Sicherheitsgewerbe Hessen

Löhne steigen zwischen 6% und 13,3% bis 2018 Liebe Kolleginnen und Kollegen, In der letzten Verhandlungsrunde hatten wir eine vorläufige Einigung mit dem BDSW über ein Tarifergebnis erzielt. Wir mussten uns aber noch mit den anderen Bundesländern abstimmen, die noch verhandeln. Daraufhin wurde mit dem BDSW auch noch mal nachverhandelt. Aber jetzt ist es soweit!

[weiterlesen …]

Tipps und Tricks

Logo GUV/FAKULTA

GUV – FAKULTA: Absicherung gegen Haftungsrisiken

Plötzlich ist es passiert. Im Beruf einen Moment unaufmerksam und schon ist ein Schaden entstanden. Die nächste Frage: Wer zahlt? Weil Beschäftigte immer öfter auf Summen sitzenbleiben, die ihnen niemand ersetzt, wurde die GUV/FAKULTA gegründet.

Rechtsschutz

Entgeltfortzahlung an Feiertagen? Gibt’s auch in der Sicherheitsbranche!

Arbeit an Sonn- und Feiertagen, teilweise über 200 Stunden im Monat arbeiten, all das ist typisch für die Sicherheitsbranche. Doch es gibt sie auch bei uns: Jobs an denen nur von Montag bis Freitag gearbeitet wird, und an Wochenfeiertagen nicht.

Wenn der Arbeitgeber zu spät zahlt

40 Euro Entschädigung   Immer wieder kommt es vor, dass Arbeitgeber den Lohn nicht pünktlich zahlen. Bisher konnten Beschäftigte dagegen wenig unternehmen. Jetzt gibt es dazu eine neue Vorschrift: § 288 Absatz 5 BGB. Diese sieht eine Verzugspauschale von 40 € vor.

Über den Tellerrand: wasi-nrw.de

Seit Februar 2016 sind wir mit WaSi-Hessen.de am Start. Unser Vorbild war von Anfang an wasi-nrw.de, das seit 2014 die Sicherheitsmitarbeiter in Nordrhein-Westfalen vernetzt, berät und informiert. Auch dort kriegt ihr die jeweiligen Tarifverträge, aktuelle Informationen aus der Sicherheitsbranche, Tips und Beratung.

Nützliche Links

Viele Betriebsräte kennen das Problem: Kolleginnen und Kollegen wenden sich mit Problemen an den Betriebsrat, die sich nicht nur auf das Arbeitsverhältnis beziehen, sonders sich vielleicht auch in den privaten Bereich auswirken. Als Betriebsrat möchte man gern helfen, kann aber nicht, weil man entweder nicht zuständig ist oder das erforderliche Spezialwissen nicht ausreicht.