sowirddasnichts

Leitartikel

Luftsicherheit: So wird das nichts!

Am 28.11.2016 haben wir zum zweiten Mal mit dem Fachverband Aviation im BDSW für die Luftsicherheit in Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland verhandelt. In ersten Gesprächen waren die Arbeitgeber erneut nicht in der Lage, uns ein Angebot zu machen. Lediglich konnte man uns sagen, welche unserer Forderungen sie rund­heraus ablehnen (Mitgliedervorteilsregelung, Überarbeitung der Entgeltgruppen, Angleichung §8/§9 an §5). Ansonsten

[weiterlesen …]

Letzte Meldungen

Zweite Verhandlungsrunde WaSi Hessen

Zweite Verhandlungsrunde Sicherheit Hessen

Das reicht noch nicht! Heute fand in Kelsterbach die zweite Verhandlungsrunde für das Wach- und Sicherheitsgewerbe in Hessen statt. Für alle Lohngruppen außer § 2 II. 1. (Objektschutz) bot der BDSW für 2017 eine Lohnerhöhung von 2,4%, und für 2018 2,5 %. Das sind 0,2% mehr als in der ersten Verhandlungsrunde.

Bild eines Tellers mit Krümeln

Geld- und Wert: BDGW bietet Krümel vom Kuchen

Die ver.di-Tarifkommission fordert eine Erhöhung der Stundenlöhne um 1,50 Euro und die Angleichung der Löhne, die bundesweit bis zu 40 Prozent auseinanderliegen. Unser Ziel ist es, die ungleiche Bezahlung in der Branche anzugehen und gleichen Lohn für gleiche Arbeit zu erreichen.

Screenshot Flugblatt: Arbeitgeber machen kein Angebot

Luftsicherheit: Verhandlungsauftakt ohne Angebot!

Am 11.11.2016 fand in Kelsterbach der Verhandlungsauftakt für die Tarifrunde Luftsicherheit Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland mit dem Fachverband Aviation im BDSW statt. Zu Beginn haben unsere Verhandlungs­führer Mathias Venema und Jürgen Jung unsere Forderungen vorgetragen und begründet. Der Fachverband lehnte unsere Forderungen als „unannehmbar“ ab.

Tipps und Tricks

Logo GUV/FAKULTA

GUV – FAKULTA: Absicherung gegen Haftungsrisiken

Plötzlich ist es passiert. Im Beruf einen Moment unaufmerksam und schon ist ein Schaden entstanden. Die nächste Frage: Wer zahlt? Weil Beschäftigte immer öfter auf Summen sitzenbleiben, die ihnen niemand ersetzt, wurde die GUV/FAKULTA gegründet.

Rechtsschutz

Entgeltfortzahlung an Feiertagen? Gibt’s auch in der Sicherheitsbranche!

Arbeit an Sonn- und Feiertagen, teilweise über 200 Stunden im Monat arbeiten, all das ist typisch für die Sicherheitsbranche. Doch es gibt sie auch bei uns: Jobs an denen nur von Montag bis Freitag gearbeitet wird, und an Wochenfeiertagen nicht.

img_1142-2

Wenn der Arbeitgeber zu spät zahlt

40 Euro Entschädigung   Immer wieder kommt es vor, dass Arbeitgeber den Lohn nicht pünktlich zahlen. Bisher konnten Beschäftigte dagegen wenig unternehmen. Jetzt gibt es dazu eine neue Vorschrift: § 288 Absatz 5 BGB. Diese sieht eine Verzugspauschale von 40 € vor.

wasis

Über den Tellerrand: wasi-nrw.de

Seit Februar 2016 sind wir mit WaSi-Hessen.de am Start. Unser Vorbild war von Anfang an wasi-nrw.de, das seit 2014 die Sicherheitsmitarbeiter in Nordrhein-Westfalen vernetzt, berät und informiert. Auch dort kriegt ihr die jeweiligen Tarifverträge, aktuelle Informationen aus der Sicherheitsbranche, Tips und Beratung.

Nützliche Links

Viele Betriebsräte kennen das Problem: Kolleginnen und Kollegen wenden sich mit Problemen an den Betriebsrat, die sich nicht nur auf das Arbeitsverhältnis beziehen, sonders sich vielleicht auch in den privaten Bereich auswirken. Als Betriebsrat möchte man gern helfen, kann aber nicht, weil man entweder nicht zuständig ist oder das erforderliche Spezialwissen nicht ausreicht.