Tarifabschluss für hessische Wach- und Sicherheitsbranche

Mindestens 6,9 % mehr Lohn ab 01.03.2024 für Sicherheitsmitarbeiter in Hessen

Auch zwei Streik­ta­ge haben die Arbeit­ge­ber nicht dazu brin­gen kön­nen, ihre ideo­lo­gi­schen Lohn­gren­zen zu über­schrei­ten. Die Tarif­kom­mis­si­on konn­te noch leich­te Ver­bes­se­run­gen durchsetzen.

Die Arbeit­ge­ber haben zwar abge­strit­ten von den Streiks beein­druckt gewe­sen zu sein, wir wis­sen aber, dass wir sie an eini­gen Stel­len emp­find­lich getrof­fen haben. Auch unse­re Tarif­kom­mis­si­on hat sich natür­lich die Streik­be­tei­li­gung ange­schaut: Hier haben wir zwar eini­ge posi­ti­ve Über­ra­schun­gen erlebt, aber die brei­te Mas­se unse­rer Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen hat lei­der nur von der Ersatz­bank aus zuge­se­hen, ob die Strei­ken­den was für sie durch­set­zen wer­den. Das müss­ten sie aber schon sel­ber tun.

Der Tarif­kom­mis­si­on ist es noch gelun­gen, für ein­zel­ne Lohn­grup­pen Ver­bes­se­run­gen gegen­über dem letz­ten Arbeit­ge­ber-Ange­bot zu erreichen.

Das Verhandlungsergebnis

  • 6,9 % mehr Lohn und Gehalt ab 01.03.2024
  • 7,5 % mehr Lohn ab 01.03.2024 für
    • GSSK /​ Werk­schutz­fach­kräf­te
    • Fahr­aus­weis­prüf­dienst im ÖPV
    • Bun­des­wehr­be­wa­chung
    • US-Army und US-Kon­su­lat
    • Kern­tech­ni­sche Anlagen 
  • Azu­bi-Ver­gü­tun­gen stei­gen zum 01.01.24 in jedem Aus­bil­dungs­jahr um jeweils 115 € monatlich
  • Lauf­zeit 1 Jahr (bis 31.12.2024)
  • Die All­ge­mein­ver­bind­lich­keit wird wie­der beantragt.
  • Im Juni 2024 füh­ren wir Gesprä­che über die Zula­gen mit dem BDSW (z.B. Wach­füh­rer, Sprin­ger, Dienst­hun­de­füh­rer etc.) zur Vor­be­rei­tung der nächs­ten Tarifrunde.

Wir lassen nicht locker

Wir haben gezeigt: Wir kön­nen in der Sicher­heits­bran­che flä­chen­de­ckend strei­ken! Genau­so wie die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen in NRW, Schles­wig-Hol­stein und Meck­len­burg-Vor­pom­mern, die sich gera­de noch im Arbeits­kampf befin­den. Ihnen wün­schen wir viel Erfolg. Hier­an kön­nen sich auch die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen in ande­ren Bun­des­län­dern zukünf­tig ein Bei­spiel nehmen.

Eine wei­te­re Stei­ge­rungs­fä­hig­keit bei der Streik­be­tei­li­gung für einen mög­li­chen drit­ten Streik­tag konn­ten wir aber dies­mal (lei­der!) noch nicht fest­stel­len. Wir hät­ten aber gera­de mas­siv mehr streik­be­rei­te Gewerk­schafts­mit­glie­der gebraucht, um den BDSW noch zum Ein­len­ken zu bewe­gen. Wir sahen daher kei­ne ande­re Mög­lich­keit als uns ges­tern am Ver­hand­lungs­tisch zu eini­gen. Vor allem, da uns die Arbeit­ge­ber mit wei­te­ren Lehr­mo­na­te gedroht haben (sprich, die Lohn­er­hö­hun­gen kämen dann noch spä­ter). Das konn­ten wir vor euch nicht verantworten.

Wir müssen noch stärker werden!

Wir wol­len uns auch in Zukunft Lohn­er­hö­hun­gen nicht erbet­teln, son­dern selbst­be­wusst durch­set­zen kön­nen. Wir wol­len dahin kom­men, dass uns unse­re Arbeit­ge­ber mit Respekt und auf Augen­hö­he begeg­nen. Wir wis­sen aber auch: Das wird ein har­ter Kampf!

Wir haben nun unge­fähr ein hal­bes Jahr Zeit, um uns auf die nächs­te Tarif­run­de vor­zu­be­rei­ten. Die­se Zeit wer­den wir nut­zen. Wir haben vie­le neue Kon­tak­te in ganz Hes­sen knüp­fen kön­nen. Die­se wer­den wir wei­ter aus­bau­en, um beim nächs­ten Mal mit brei­ter Brust und noch mehr streik­be­rei­ten Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen auch mehr durch­set­zen zu kön­nen. Lasst uns gemein­sam dar­an arbeiten!

Wissen ist Macht!

Bleibt auf dem Lau­fen­den und infor­miert eure Kol­le­gin­nen und Kollegen!

Alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen fin­det ihr immer auf wasi-hessen.de und den ange­schlos­se­nen Social-Media-Kanä­len (Whats­app, tele­gram, face­book)

Down­load: Tarif­in­fo 3–2024 ‑Tarif­ab­schluss WaSi Hessen

Tarif­in­fo 3–2024 ‑Tarif­ab­schluss WaSi Hessen