Streikaufruf 29.01.2021

Nach dem erfolgreichen Warnstreik am 15.01.2021 haben sich die Arbeitgeber immer noch nicht bewegt. Wir müssen offenbar den Druck erhöhen!

Uns liegt immer noch kein besseres Angebot vor. Wir sind weiter zu Verhandlungen bereit, wenn wir ein besseres Angebot kriegen. Das bekommen wir nicht durch betteln. ver.di ruft daher erneut zum Streik auf. Diesmal bestreiken wir neben der WISAG (FAP und SOD bei VGF Frankfurt) auch die Securitas Mobil GmbH.

Keine Streikkundgebung / Streikgelderfassung per Post

Auf Grund der Corona-Pandemie verzichten wir erneut auf Streikkundgebungen, Demos und Versammlungen der Streikenden. Wir werden auch keine Erfassung der Streikenden an zentralen Orten durchführen. Alle ver.di-Mitglieder erhalten die Streikgeldbelege per Post und senden diese an uns zurück. Wir wollen Euch keiner weiteren, vermeidbaren Gesundheitsgefährdung aussetzen. Der Schutz Eurer Gesundheit steht an erster Stelle!

Streik bedeutet momentan: Zu Hause bleiben, den ganzen Tag mal ganz viel nix machen. Oder das tun, was unter Corona-Bedingungen möglich ist.

Bestreikte Betriebe

Wir rufen alle Beschäftigen und Auszubildenden zum Warnstreik auf bei:

WISAG Sicherheit & Service Hessen GmbH & Co. KG  und
WISAG Verkehrsservice GmbH & Co. KG
Objekt: VGF Frankfurt
Beginn:       28.01.2021 22:00 Uhr
Ende:          30.01.2021 01:00 Uhr

Securitas Mobil GmbH
Objekt: Alle Beschäftigten in Hessen
Beginn:       29.01.2021 (ab Schichtbeginn der Frühschicht)
Ende:          30.01.2021 (bis Schichtende der Nachtschicht)

Streikgeld erhalten alle Mitglieder, die mindestens seit Dezember 2020 bei ver.di Mitglied sind. Bei Problemen wendet euch per Mail an fb13.hessen@verdi.de. Auch Nicht-Mitglieder können mitstreiken und natürlich auch noch am Streiktag beitreten!

https://mitgliedwerden.verdi.de

Download: Streikaufruf2WISAGkorrigiert.pdf / Streikaufruf2SecuritasMobilM.pdf

Informiere Deine Kollegen und teile diesen Beitrag! Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!