Tarifergebnis liegt vor!

Bundesweite Tarifinfo Geld- und Werttransport!

Mitglieder entscheiden jetzt! ver.di startet Mitgliederbefragung.

Download: ver.di Info Tarifergebnis 07.07.2022

Die Verhandlungen zu dem jetzt vorliegenden Ergebnis haben bis in den Morgen des 07.07.2022 gedauert. Die Bundestarifkommission hat hart mit den Arbeitgebern und sich gerungen, und oft sah es so aus, als wenn es zu keiner Einigung kommen kann.

Im Ergebnis musste abgewogen werden, welche Forderungen, welche Priorität für die Kolleg*innen besitzen. Und auch um den Mitgliedervorteil hat die Bundestarifkommission – leider vergeblich – bis zur letzten Minute gerungen.

Wie in jeder Verhandlung, musste an einigen Stellen Verzicht geübt werden. Und auch die Arbeitgeberseite hat sich schwer gewunden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Die rund 11.000 Beschäftigten in der Geld- und Wert-Branche erhalten vom 1. August 2022 an deutlich mehr Geld. Je nach Tätigkeit und Region werden die Gehälter sowohl bei den mobilen als auch bei den stationären Dienstleistungen um Festbeträge angehoben, die im ersten Schritt eine Anhebung zwischen 7,5 Prozent und 11,7 Prozent ausmachen. Im zweiten Schritt zum 1. August 2023 liegen die Erhöhungen umgerechnet zwischen 3,25 Prozent und 4,7 Prozent. (Die genauen Zahlen für Hessen findet ihr auch hier)

Inflationsschutzklausel

Um bei der längeren Laufzeit einer eventuell explodierenden Inflation in 2023 nicht machtlos ausgeliefert zu sein, wurde zudem eine Anpassungsklausel für den Fall, dass nach dem Beobachtungszeitraum Januar bis Mai 2023 die durchschnittliche Inflation 5 % übersteigt, vereinbart: Die über 5 % liegenden Prozentpunkte werden dem nächsten Erhöhungsschritt zum 01.08.2023 zugeschlagen.

Bundesweite Angleichungsschritte

Zudem sieht die Tarifvereinbarung für die neuen Bundesländer bei den mobilen und den stationären Dienstleistungen zum 1. August 2024 einen Angleichungsschritt zur weiteren Harmonisierung der Einkommensverhältnisse vor. Über die gesamte Laufzeit steigen die Einkommen dort sogar um etwa 18 Prozent. Die Tarifvereinbarung hat eine Laufzeit vom 27 Monaten vom 1. Juli 2022 bis zum 30. September 2024. Für den Monat Juli gibt es für alle Beschäftigten einen Tankgutschein im Wert von 50 Euro.

Für die BTK war bei diesem Abschluss wichtig, dass kein Bundesland einen Real-Lohnverzicht hinnehmen muss und die Kolleg*innen schnellst möglich eine finanzielle Entlastung erhalten. Und auch das deutliche Mitgliedervotum, einen deutlichen Schritt zur Angleichung der geringeren Gehälter an die Gehälter in den besser bezahlten Regionen, hat für die BTK eine große Rolle gespielt. Zu Gunsten dieser der BTK auf die Fahnen geschriebenen Ziele, musste die BTK am Ende dann leider doch die Mitgliedervorteilsregelung „hergeben“.

Tarifergebnis mit Vorzeigecharakter!

So deutliche Erhöhungsschritte und auch eine Anpassungsmöglichkeit an überschießende Inflationsraten in 2023 finden sich sonst kaum in der aktuellen Tariflandschaft und stellen die höchste Erhöhung in einer Tarifrunde bei Geld und Wert dar, die es bislang gegeben hat! Mit diesem Abschluss ist den Kolleg*innen schnell und deutlich geholfen und ein großer Schritt zur Angleichung der Löhne und Gehälter getan!

Das Tarifergebnis steht unter einem Widerrufsvorbehalt!
Es wird zu diesem Ergebnis nun eine Mitgliederbefragung stattfinden.

Und es ist eurem großartigen Einsatz bei den Aktionen und Streiks zu verdanken!

Die Tarifkommission sagt:
„Danke für eure Unterstützung in den Verhandlungen!
Ihr seid einmalig!“

Download: Flugblatt Abschluss Entgelt-Tabellen

Flugblatt Abschluss Entgelt-Tabellen

Ein Gedanke zu „Tarifergebnis liegt vor!

Kommentare sind geschlossen.