BDSW will bundesweiten MTV mit GÖD abschließen!

29. August 2018 | Von | Kategorie: Allgemeine Sicherheitsbranche, Leitartikel, Tarifinfos

BDSW sucht sich bequemere „Gewerkschaft“ GÖD

Seit Anfang des Jahres bereitet sich ver.di auf die anstehende Neu-Verhandlung des Bundesmantelrahmentarifvertrages vor. Eine Bundestarifkommission wurde von den Mitgliedern gewählt. Wir haben eine bundesweite Befragung in der Sicherheitsbranche gemacht (Ergebnisse bald auf www.aber-sicher.org). Die Bundestarifkommission diskutiert unsere Forderungen.

Ende letzter Woche dann die Nachricht: Der Arbeitgeberverband Bundesverband der Sicher­heitswirtschaft BDSW soll in einer Vorstandssitzung beschlossen haben, einen neuen Bundes­mantelrahmentarifvertrag mit der „Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD)“ abzuschließen.

Nur in drei Punkten soll es dem Vernehmen nach Änderungen geben.

  • Verlängerung der Kündigungsfrist in der Probezeit von vier auf sieben Tage
  • mehr Sonderurlaub z.B. bei Eheschließung
  • Verkürzung der Befristungszeit von 30 auf 24 Monate.

ver.di will deutlich mehr ändern. Freischichten, Arbeitsschutz, Altersvorsorge, Ruhezeiten. All das sind Themen, die wir mit dem BDSW verhandeln wollen.

Stattdessen sucht sich der BDSW eine „Gewerkschaft“ die nach eigenen Angaben bundesweit gerade einmal 50.000 Mitglieder haben soll. Geräuschlos soll ein bundesweiter Mantelrahmentarifvertrag abgeschlossen werden, der dann für 5 Jahre gilt? Hintergrund ist angeblich, dass die Arbeitgeber befürchten nach Auslaufen des ver.di-Tarifvertrages ab dem 1. Oktober 2018 keine 12-Stunden-Schichten mehr anordnen zu können. Eine Rechtsauffassung, die wir nicht teilen! Das ginge in der Nachwirkungszeit des Tarifvertrages weiterhin!

Da machen wir nicht mit!

Wir prüfen derzeit, ob dieser „Tarifvertrag“ rechtskonform ist. Wir werden auch prüfen lassen, ob die „Gewerkschaft“ GÖD überhaupt tariffähig ist.

Unsere Bundestarifkommission wird in ihrer nächsten Sitzung das weitere Vorgehen beschließen. Auf jeden Fall sind wir auf Euren Rückhalt angewiesen. Wir müssen den Arbeitgebern gemeinsam klarmachen, dass wir bessere Arbeitsbedingungen brauchen! Nicht in fünf Jahren oder irgendwann, sondern jetzt!

Download Tarifinfo: Tarifinfo 2018-08-29 BDSW-GÖD

 

Facebook Like
Schlagworte: , , , , , , , ,

4 Kommentare auf "BDSW will bundesweiten MTV mit GÖD abschließen!"

  1. […] Seit Anfang des Jahres bereitet sich ver.di auf die anstehende Neu-Verhandlung des Bundesmantelrahmentarifvertrages vor mehr… […]

  2. […] wir gerade erst berichtet haben, hat der Arbeitgeberverband (BDSW) den Bundesmantelrahmentarifvertrag mit der arbeitgeberfreundlichen Gewerks… neu in Kraft gesetzt. Und das, obwohl unsere ver.di-Bundestarifkommission ihn gekündigt hatte, um […]

  3. […] berichtet hat der BDSW einen neuen Bundesrahmenmanteltarifvertrag mit der „Gewerkschaft“ GÖD abgschlossen. Erst gestern warnten wir, dass offenbar erste BDSW-Unternehmen ihren Beschäftigten die […]

  4. […] Vorgänge rund um den Bundesrahmenmanteltarifvertrag (Abschluss eines Gefälligkeitstarifvertrages mit der GÖD) haben gezeigt, dass uns auch in Hessen […]

Datenschutz | Impressum