Mitglieder stimmen zu – Tarifabschluss bestätigt

Tarifkommission folgt dem Votum der Mitglieder! Löhne im Geld- und Werttransport in Hessen steigen zum 01.08.22 um 7,4 % bzw. 8 %.



Download: ver.di Info zur Annahme des Tarifergebnisses 19.07.2022

Die Mitgliederbefragung ergab die Annahme des Verhandlungsergebnisses. Dem entsprach am Dienstag auch die Bundestarifkommission. Knapp 44 % der ver.di-Mitglieder haben sich insgesamt beteiligt.

Davon haben sich

  • 54,5 % für die Annahme des Ergebnisses ausgesprochen und
  • 45,5 % gegen die Annahme ausgesprochen.

Die Bundestarifkommission hat sich mit euren Anmerkungen und Einschätzungen zu dem Tarifergebnis auseinandergesetzt und, wie zuvor angekündigt, dem Votum aus der Befragung entsprochen. Sie hat am 19.07.2022 beschlossen, der  Tarifeinigung zuzustimmen.

Das heißt, dass die Vereinbarungen nun aus ver.di-Sicht in Kraft treten können. Die Bundestarifkommission bedankt sich für eure starke Streikbeteiligung, die diese Tarifeinigung erst möglich gemacht hat!

Auswirkungen in Hessen

Die Löhne werden in Hessen zum 01.08.2023 und zum 01.08.2023 angehoben.

TätigkeitTarif ab 01.01.22Tarif ab 01.08.22ErhöhungTarif ab 01.08.23Erhöhung
Mobile
Dienstleistung
17,59 €19,00 €1,41 €
(= 8 %)
19,71 €

0,71 €
(= 3,75 %)

Stationäre Dienstleistung15,83 €17,00 €1,17 €
(= 7,4 %)
17,55 €

0,55 €
(= 3,2 %)

Weitere Einzelheiten

  • Die Tarifsteigerung 2023 ist durch eine Inflationsschutzklausel abgesichert:
    • wenn sich im Zeitraum 01.01.23 – 01.05.23 die Inflationsrate im Durchschnitt über 5 % entwickelt, erhöht sich die Steigerung zum 01.08.23 um die Prozente über 5 %!
    • Beispiel: liegt die Inflation bei 7 % erhöhen sich die Löhne ab 01.08.23 um weitere 2 % zusätzlich zu der vereinbarten Steigerung.
  • Für den Juli 2022 erhalten die Beschäftigten einen Tankgutschein von 50 €.
  • Operativ tätige betriebliche Angestellte erhalten die gleichen prozentualen Erhöhungen wie im Bereich der Geldbearbeitung.
  • Der Tarifvertrag läuft bis zum 30.09.24