Streikaufruf 15.01.2021!

ver.di ruft die ersten hessischen Betriebe im Sicherheitsgewerbe am 15.01.2021 zum Streik auf!

(Zum Vergrößern klicken🔍)

Download: Streikaufruf 15.01.2021 als pdf

Die Tarifverhandlungen mit dem BDSW in Hessen kommen nicht voran! 

Zuletzt wurden uns für 2021 nur 1,6 % Lohnerhöhung angeboten. Das ist kein Angebot, dass wir akzeptieren können, denn im Gegensatz zum öffentlichen Dienst fehlen andere Ausgleichsfaktoren wie Arbeitsplatzsicherheit oder Corona-Prämie, die die Arbeitgeber natürlich ebenfalls ablehnen! Die Arbeitgeber lassen uns keine andere Möglichkeit, bessere Löhne durchzusetzen. Wir müssen Druck aufbauen!

Die ver.di-Tarifkommission hat deshalb beschlossen: Arbeitskampf!

In einem ersten Schritt rufen wir die Beschäftigten des

WISAG Verkehrsservice
[Sicherheits- und Ordnungsdienstes (SOD) der VGF Frankfurt]

und die Kollegen des

Fahrausweisprüfdienstes (VGF Frankfurt) der

WISAG Sicherheit & Service Hessen

Zum Streik auf!

Bei der WISAG Verkehrsservice werden alle Schichten (30er, 40er, 50er, 60er, 70er & 90er) von 14.01.2021, 22 Uhr bis 16.01.2021, 01 Uhr bestreikt.

Der Fahrausweisprüfdienst der WISAG Sicherheit und Service Hessen bei der VGF Frankfurt wird von 0 bis 24 Uhr zum Streik aufgerufen!

Gleichzeitig ruft ver.di in weiteren Bundesländern zum Streik auf, in denen die Kolleg*innen der Sicherheitsbranche ebenfalls mit einer Blockadehaltung der Arbeitgeber zu kämpfen haben. Beachtet die örtlichen Streikaufrufe!

Keine Streikkundgebung /
Streikgelderfassung per Post

Auf Grund der Corona-Pandemie gibt es keine Streikkundgebung, und auch keine Demo. Wir werden auch keine Erfassung der Streikenden an zentralen Orten durchführen. Alle ver.di-Mitglieder erhalten die Streikgeldbelege per Post und senden diese an uns zurück. Wir wollen Euch keiner weiteren, vermeidbaren Gesundheitsgefährdung aussetzen. Der Schutz Eurer Gesundheit steht an erster Stelle!

Arbeitgeber müssen einlenken!

Jetzt ist der BDSW am Zug. Wir sind weiter verhandlungsbereit und erwarten ein verbessertes Angebot. Wenn wir dieses nicht erhalten, werden wir weitere Betriebe zum Streik aufrufen!

Streikgeld erhalten natürlich nur ver.di-Mitglieder, die bereits seit mindestens einem Monat (also Dezember 2020) Mitglied sind. Nicht-Mitglieder können noch am Streiktag beitreten. Ganz einfach online: ver.di – Mitglied werden

Informiere Deine Kollegen und teile diesen Beitrag!