Streikaufruf Geld- und Werttransport Hessen 04./05.07.22

An die Beschäftigten der BDGW-Mitgliedsunternehmen in Hessen

Aufruf zum WARNSTREIK
am 04. + 05. Juli 2022

Mehr Geld, Mehr Wert!

Auch in der 3. Verhandlungsrunde am 29.06.2022 gab es kein akzeptables Angebot der Arbeitgeberseite!

Daher braucht es nun ein deutliches Zeichen:

WARNSTREIK!

Wir fordern:

mobile Dienstleistungen:

    • für NRW eine Erhöhung des Stundenlohns auf 20,60 €,
    • für Niedersachsen, Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen

auf 20,31 €,

  • für Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen auf 19,10 €.

stationäre Dienstleistungen:

  • für Bayern, Hessen, NRW, Baden-Württemberg, Hamburg, Bremen, Niedersachsen eine Erhöhung des Stundenlohns auf 18,03 €,
  • für Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt eine Erhöhung auf 16,19 €.

betriebliche Angestellte bis 4.500 €:

  • Eine Erhöhung der tarifierbaren Einkommensgrenze auf 4.500 €/Monat,
  • eine Erhöhung bei einem aktuellen Bruttoentgelt von bis zu 4.000 €/Monat um 11 %
  • und ab einem Bruttoentgelt von über 4.000 €/Monat um 9 %.

Eine Mitgliedervorteilsregelung in Höhe von 2 % des Jahresbruttogrundlohns.

Eine Laufzeit des Tarifvertrages von 1 Jahr.

Betriebe:            Prosegur Cash Services Germany GmbH, NL Neu-Isenburg
ZIEMANN CASHSERVICE GmbH,
NL Linden
                            IWS Industrie-Werkschutz GmbH, NL GuW Frankfurt
                            ZIEMANN CASHSERVICE GmbH, NL Frankfurt
                            Brink`s Global Services Deutschland GmbH, NL Flörsheim

Streikbeginn:     4. Juli 2022 von 00 Uhr bis 5. Juli 2022, 24 Uhr

Streikgeldanträge ab 3.30 Uhr in Neu-Isenburg und ab 6 Uhr in Linden!

Download: Offizieller Streikaufruf 1 GuW 2022 Hessen

Streikaufruf 1 GuW 2022 Hessen