Luftsicherheit: Kein neues Angebot!

Wir müssen weiter für unsere Forderungen kämpfen.

Verhandlungen werden am 16./17. März fortgesetzt.

Download: 3. Verhandlungsrunde Aviation

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 1. und 2. März wurden in Berlin die Verhandlungen fortgeführt. Die Verhandlungen gestalteten sich nicht einfach. Im Rahmen der zweitägigen Verhandlungen gab es intensive Sondierungsgespräche mit ersten Zugeständnissen, aber kein neues Arbeitgeberangebot, trotz der beeindruckenden und erfolgreichen Warnstreiks an einigen Verkehrsflughäfen.

Wir bedanken uns bei allen Kolleginnen und Kollegen, die sich an Streikmaßnahmen und Protestaktionen beteiligt haben. Wir haben gezeigt, dass wir  gemeinsam für die Durchsetzung unserer Forderungen kämpfen. Diese Aktivitäten haben aber noch nicht zum Durchbruch geführt. Damit bleibt es bei dem völlig unzureichenden Angebot, das bereits Streikaktionen an mehreren deutschen Flughäfen provozierte. Die Arbeitgeber haben leider den Termin nicht genutzt, um ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen, das die Preisentwicklung aufgreift.

Wir werden weiter für unsere Forderungen kämpfen:

  • eine Lohnerhöhung von mindestens 1,- € pro Stunde für alle bei einer Laufzeit von 12 Monaten
  • gleiche Bezahlung für Tätigkeiten mit behördlicher Prüfung (Gleicher Lohn für vergleichbare Tätigkeiten)
  • gleiche Bezahlung für gleiche Tätigkeiten bundesweit
  • keine niedrigere Bezahlung in der Probezeit

Die dritte Verhandlungsrunde war von langen Sondierungsgesprächen geprägt, um insbesondere Lösungsansätze zur zügigen Angleichung der regionalen Lohnunterschiede für gleiche Tätigkeiten und für gleichwertige Tätigkeiten mit behördlicher Prüfung sowie der Angleichung der Löhne Ost an das Westniveau zu diskutieren. Dabei konnten erste Annäherungen bei der Angleichung der regionalen Löhne und bei den Einstiegslöhnen erreicht werden können. Die Angleichung der Löhne für Tätigkeiten mit behördlichen Prüfungen lehnen die Arbeitgeber weiterhin rigoros ab. Die tariflichen Regelungen von Zuschlägen bei Funktionstätigkeiten, wie Supervisor, Aufsichtspersonal, Schichtleitung, Objektleitung, o. ä. stehen die Arbeitgeber skeptisch gegenüber.

Die Verhandlungen werden am 16./17. März in Berlin fortgesetzt. Jede Forderung muss gegen die Arbeitgeber durchgesetzt werden. Deine aktive Unterstützung für ein gutes Ergebnis ist dringend geboten!

Wir müssen gemeinsam unsere Forderungen erkämpfen.

Deshalb jetzt: Mitmachen – Mitglied werden.

mitgliedwerden.verdi.de

 

Mehr Informationen auch auf verdi-aviation.de!