Luftsicherheit: Tarifabschluss

Unter Wert verkauft!

Luftsicherheit: Unter Wert verkauft !Am Fasching-Donnerstag legten die Arbeitgeber die Karten auf den Tisch: Sie haben sich mit der „komba gewerkschaft“ geeinigt. komba hat einem Tarifabschluss zugestimmt, nach dem die Löhne im Bereich §5 zum 01.03. auf 15,70 €, zum 01.11.auf 16,15 € steigen. Die anderen Bereiche erhalten eine prozentuale Erhöhung (siehe Rückseite).

Der Eindruck drängt sich auf, dass sich komba und BDSW schon länger einig waren.

Wir waren streikbereit!

Damit ist klar: Mit einem Streik ist für uns nichts mehr zu holen (auch dank des neuen Tarifeinheitsgesetzes).

Uns ist klar, dass wir bei einem Streik auf Euch hätten zählen können! Unsere Streikvorbereitungen waren abgeschlossen, und wir hätten nächste Woche losgelegt – auch gemeinsam mit komba. Dies kann nun nicht mehr funktionieren, wenn sich die komba-Mitglieder in der Friedenspflicht befinden und nicht mitstreiken dürfen. Für uns geht es jetzt um Schadensbegrenzung. Um zu verhindern, dass unsere Mitglieder in einen tariflosen Zustand geraten, sind wir gezwungen, ebenfalls zu den gleichen Konditionen abzuschließen.

Darüber hinaus hätte die Gefahr bestanden, dass komba einen Tarifvertrag ausschließlich für Hessen abschließt. Würden wir unsererseits einen Tarifabschluss verweigern, würden die Beschäftigten in Hahn und Saarbrücken ebenfalls und auf Dauer tariflos. Das können wir nicht zulassen.

Nur der Hartnäckigkeit unserer Tarifkommission und eurer Streikbereitschaft ist es zu verdanken, dass nicht schon früher zu schlechteren Konditionen (3,2%) abgeschlossen
wurde.

Wir werden das nicht vergessen!

Informiere Deine Kollegen und teile diesen Beitrag! Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

2 Gedanken zu „Luftsicherheit: Tarifabschluss

Kommentare sind geschlossen.